Grundstücksbefestigung: L-Steine und Mehrkosten

Grundstücksbefestigung

Mit der schmerzlichen Tatsache, dass wir unser „hochgelegenes“ Grundstück zu zwei Seiten hin absichern müssen haben wir uns mittlerweile abgefunden. Das ganze Fällt in die Kategorie „ungeplante Mehrkosten“ aber hey, ein Carport hat ja Zeit. Somit also zum Thema Grundstücksbefestigung.

Grundstücksbefestigung mit Sichtbeton

Letzte Woche war es also soweit, die Mauerscheiben, auch liebevoll „L-Steine“ genannt, wurden in verschiedenen Größen geliefert. Der ortsansässige GaLa-Bauer „Blitz“ hat hierbei einen sehr ordentlichen Job (zu einem vernünftigen Preis) gemacht. Ich kann die Firma zu diesem Zeitpunkt ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen.

Als nächstes steht das Aufmaß für Pflaster und Einfassungen an. Ob wir dies noch in diesem Herbst in Angriff nehmen, oder doch auf das Frühjahr warten steht noch nicht fest. gerne hätte ich es noch im Herbst, den parken im Matsch ist auf Dauer nicht so schön.

2 Comments

  1. Naja, bei uns waren es ca 50 lfm bei Höhen zwischen 1m und 0,5m. Da sollte man mit 8.000-10.000€ rechnen. Je nach Anbieter.

  2. Hallo,

    in meinem Viertel gibt es zahlreiche Hänge, wo Anwohner ähnliche L-Schalungen zwangsläufig verwenden müssen.

    Ist sowas eigentlich sehr teuer? Würde mich wirklich mal interessieren. Denn es treibt doch sicherlich die Kosten sehr stark in die Höhe oder? Lohnt es sich da nicht, vorher über ein anderes Grundstück Gedanken zu machen?

    Beste Grüße
    Michel

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.