Mehrspartenhauseinführung. Wer sparen will muss schuften

„Das ist befestigter Boden, da könne Sie mit rund 300€ pro laufendem Meter rechnen“. Bitte was? Vom der Straße bis zur Mehrspartenhauseinführung haben die Versorger sage und schreibe 2,5m zu bewältigen. Würden wir also den Tiefbau vom Gasversoger machen lassen müssten wir fast 900€ für etwa 30 Minuten Einsatz eines Baggers bezahlen. Zum Glück gibt es ja ein Kartellamt welches Monopolstellungen verhindern soll. Wenn wir den Tiefbau selbst machen, bekommen wir 40€ pro laufendem Meter gutgeschrieben. Ein Fall von „lächeln und nicken“ würde ich sagen.

Lange Rede kurzer Sinn, wir haben die Trasse zur Mehrspartenhauseinführung selber ausgegraben. Im Februar aber gelinde gesagt eine bescheidene Idee. Nach den ersten 20 Zentimetern wollte ich bei dem angefrorenen Boden schon wieder aufgeben. Mein Vater hat mich aber überredet weiterzumachen. 1,5 Tage, ein 10 KG Bohrhammer, Schaufel, Spaten, Muskelkater und schmerzende Gelenke, aber dann hatten wir einen 1.40 Meter tiefen, 2,5m langen und 1 Meter breiten Graben zu unserem Haus. Tja, wer sparen will muss leiden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.