hausblog.punkt.info: Unser Bautagebuch

Wir schreiben das Jahr 2014. Auch wenn man nicht gerade Abonnement der großen deutschen „Fachzeitschrift“ mit vier Buchstaben ist, kann man der Panikmache um sein Geld kaum entkommen. Die EZB senkt den Leitzins  auf ein Rekordtief (obwohl es angeblich gar nicht mehr tiefer gehen konnte) und die Medien berichten fast täglich von der „heimlichen Enteignung der Deutschen“. Natürlich steckt darin schon einiges an Wahrheit. Tagesgeld dümpelt zwischen 0,5 und 1,4%. Festgeld ist schon lange keine Option. Aktien… nun ja „Risiko“ ist kein wirklich gern gehörtes Wort wenn es um Geld geht. Also kann man doch zu der Überlegung kommen, wenn die Inflation mein Geld auf der Bank auffrisst, wieso es nicht einfach ausgeben?

Man hört es ja an allen Ecken. Bauen ist aktuell so attraktiv wie noch nie. Bei Zinsen zwischen 2-3% verständlich. Hat mein Vater vor 9 Jahren noch 6% gezahlt und da war es schon ein Top-Angebot seiner Hausbank.

Darum haben wir uns  dafür entschieden den „Traum vom eigenen Haus“ zu verwirklichen.

Ich möchte in diesem Bautagebuch meine persönlichen Erfahrungen um das „Lebensereignis Eigenheim“ teilen. Vielleicht findet der ein oder andere angehende Bauherr hier ein paar nützliche Informationen, mit welchen man vielleicht auch den ein oder anderen Fehler vermeiden kann. Da wir aktuell auf die Genehmigung unseres Bauantrags warten, werde ich die Zeit nutzen meine Erfahrungen für die Themen Grundstückssuche, Bauträgerauswahl, Finanzierung, Baukostenberechnung und den allgemeinen Ablauf niederzuschreiben.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.